Cover für Die Königin von Lankwitz
In Lankwitz liegt der Mann begraben

Die Königin von Lankwitz

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Halber Stern (67)

Bea und Irene, beide Anfang fünfzig, sind frisch aus dem Knast entlassen. Notgedrungen überlegen sich die Ladies ihr eigenes Reintegrationsprogramm: eine Ich-AG mit krimineller Rache-Ausrichtung. Ihre Expertise: Männer überfahren. Irene hat darin Erfahrung, vor acht Jahren hat sie ihren Mann im Rückwärtsgang erledigt. Also räumen Bea und Irene auf Wunsch ihrer Klientinnen unerträgliche Ehemänner, fiese Chefs und lästige Rivalen aus dem Weg. Als eine Konkurrenz-Agentur, die Organisation ‚Revanche‘, auf der Bildfläche erscheint, müssen die Heldinnen dieses komisch-skurrilen Romans schleunigst einen höheren Gang einlegen!

Buchdetails

Leseprobe öffnen

Leseprobe öffnen

Verrate uns Deine Meinung

Leseeindruck verfassen

Autor

Thumb
© Thomas Leidig

Max Urlacher

Aufgewachsen in Berlin studierte Max Urlacher Schauspiel und Wirtschaftsphilosophie in München und London. Er spielte an den Schauspielhäusern Zürich, Bochum und Hamburg und tritt regelmäßig in internationalen Kino- und Fernsehproduktionen auf. Mit Franka Potente veröffentlichte er "Los Angeles - Berlin. Ein Jahr". Max Urlacher schreibt Drehbücher und ist preisgekrönter Hörspielautor.

Details

Verlag Ullstein
Genre Humor
Erscheinungstermin 09.02.18
Seitenanzahl 272
ISBN 978-3-548-29019-5
ISBN (E-book) 978-3-8437-1614-7
Preis 10,00 €
Preis (E-book) 8,99 €
Format (E-book) ePub, Mobi

Leseeindrücke

Weitere Bücher des Genres

Weitere Bücher des Autors

Weitere Bücher des Verlags