Cover für Man sieht sich

Es ist nie zu spät für die Liebe. Aber manchmal zu früh.

Man sieht sich

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Halber Stern (413)
Print

Sommer 1988. Friederika hat große Füße und nennt sich Frie. Robert, neu an der Schule und schüchtern, verliebt sich sofort, aber zeigt es nicht. Vielleicht flirtet sie nur zum Spaß mit ihm? Winter 2002. Frie ist Mutter einer kleinen Tochter, Robert ist Musiker. Nach Jahren der Funktstille und einer zufälligen Begegnung bestätigt sich: Wann immer die beiden aufeinandertreffen, wird es kompliziert. Sommer 2022. Frie, inzwischen fünfzig und seit dem Ende ihrer letzten Beziehung wieder Single, fährt zum Abitreffen. Mit dabei: all die Erinnerungen an Robert, den sie seit einer halben Ewigkeit nicht gesehen hat. Was wird diesmal zwischen ihnen passieren?

Ein mitreißend und liebevoll erzählter Roman übers Jungsein und Erwachsenwerden in den Neunzigern, über gelebte Träume und verpasste Gelegenheiten – und über eine neue Chance im Hier und Jetzt.

Nach ihrem erfolgreichen Debüt ›Am liebsten sitzen alle in der Küche‹ – der neue, sympathisch ehrliche Roman von Julia Karnick

Versandinformationen:
Print: angekommen ab 18.05.2024.

Buchdetails

Autor:in

© sabinebraun.de

Julia Karnick

Julia Karnick lebt und schreibt in Hamburg – unter anderem Kolumnen in der ›FÜR SIE‹ und den Bestseller übers Hausbauen ›Ich glaube, der Fliesenleger ist tot!‹. Seit ihrem erfolgreichen belletristischen Debüt ›Am liebsten sitzen alle in der Küche‹ hat sie auch Geschmack am Roman-Schreiben gefunden.

Details

Verlag dtv
Genre Literatur
Erscheinungstermin 13.06.24
Seitenanzahl 480
ISBN 978-3-423-28391-5
Preis 23,00 €

Rezensionen

Leseeindrücke

Weitere Bücher des Genres

Weitere Bücher des/r Autor:in

Weitere Bücher des Verlags