Cover für Nach einer wahren Geschichte
Ein raffiniertes literarisches Spiel mit Fiktion, Wirklichkeit und Identität

Nach einer wahren Geschichte

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern (313)

Auf einer Party lernen sich zwei Frauen kennen: die erfolgreiche Schriftstellerin Delphine de Vigan und L., die als Ghostwriter arbeitet. Die scheue Delphine ist fasziniert von der klugen und eleganten Erscheinung und freundet sich schnell mit L. an. Aus sporadischen Treffen werden regelmäßige, man erzählt einander das eigene Leben, spricht über Familie und Freunde, vor allem Freundinnen. Ganz gegen ihre Gewohnheit gibt Delphine in einem Gespräch über das Schreiben die Idee für ihr nächstes Buch preis. L. ist enttäuscht: Wie nur könne Delphine ihre Zeit auf eine erfundene Geschichte verschwenden? Eine Autorin ihres Formats müsse sich der Wahrheit verschreiben. Delphine ist entsetzt. L.s leidenschaftlich vorgetragene Forderung löst eine tiefe Verunsicherung in ihr aus. Bald kann sie weder Papier noch Stift in die Hand nehmen. Auch L. scheint unglücklich über das zu sein, was sie in der Freundin ausgelöst hat. Selbstlos übernimmt sie die Beantwortung von EMails, die Absagen von Lesungen und Interviews, das Vertrösten des Verlags, der auf einen neuen Roman wartet. Und all das in Delphines Namen. Keiner weiß davon, keiner kennt L., und so ist Delphine allein, als sie feststellt, dass L. ihr immer ähnlicher wird …

Buchdetails

Autor

Thumb

Delphine de Vigan

Delphine de Vigan, geboren 1966, erreichte ihren endgültigen Durchbruch als Schriftstellerin mit dem Roman ›No & ich‹ (2007),
für den sie mit dem Prix des libraires und dem Prix Rotary International 2008 ausgezeichnet wurde. ›Das Lächeln meiner Mutter‹ (2010) führte wochenlang die französische Bestsellerliste an und stand auf der Shortlist des Prix Goncourt. Der Roman stieß in
Frankreich auf eine ungeahnte Resonanz. Ihr Buch ›Nach einer wahren Geschichte‹ stand wochenlang auf Platz 1 der Bestsellerliste in Frankreich und wurde 2015 mit dem Prix Renaudot ausgezeichnet. Die Autorin lebt mit ihren Kindern in Paris.

© Autorenfoto: Delphine Jouandeau

Details

Verlag Dumont
Genre Literatur
Erscheinungstermin 17.08.16
Seitenanzahl 350
ISBN 978-3-8321-9830-5
Preis 23,00 €

Rezensionen

Leseeindrücke

Weitere Bücher des Genres

Weitere Bücher des Autors

Weitere Bücher des Verlags