Cover für Zerschunden
Nichts ist so grausam wie die Realität

Zerschunden

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Halber Stern (518)

Ein Fall für Rechtsmediziner Fred Abel vom Bundeskriminalamt, der plötzlich tiefer in den Fall involviert ist, als er möchte. Denn der Hauptverdächtige ist ein alter Freund, dessen kleine Tochter im Sterben liegt.

Der Auftakt zu einer hochspannenden Serie, die auf authentischen Fällen und echten Ermittlungen basiert - von Deutschlands bekanntestem Rechtsmediziner. „Nichts ist so grausam wie die Realität - eine fulminante Mischung aus Fakten und Fiktion!“ Sebastian Fitzek. 

Buchdetails

Autoren

Thumb

Michael Tsokos

Michael Tsokos, 1967 geboren, leitet seit 2007 das Institut für Rechtsmedizin der Berliner Charité und das Landesinstitut für gerichtliche und soziale Medizin in Berlin. Er ist nicht nur Deutschlands bekanntester Forensiker, sondern war Fernspäher bei der Bundeswehr, hat in einer psychiatrischen Fachklinik gearbeitet und im ehemaligen Jugoslawien bei der Identifizierung von Leichen aus Massengräbern sowie 2004 nach dem verheerenden Tsunami in Asien geholfen. 2014 gründete er in Berlin die erste Gewaltschutzambulanz.

Auf den Bestsellerlisten ist Michael Tsokos längst genauso zu Hause wie im Sektionssaal – niemand schreibt authentischer über die Möglichkeiten der modernen Wissenschaft, dem Verbrechen auf die Spur zu kommen.

Thumb
© Christine Rabus

Andreas Gößling

Andreas Gößling, 1958 in Gelnhausen geboren, lebt als Schriftsteller und Verleger in Berlin. Der Germanist, Politik- und Kommunikationswissenschaftler hat zahlreiche Romane und Sachbücher für erwachsene und junge Leser publiziert, aktuell die True-Crime-Thriller „Zerschunden", „Zersetzt" und "Zerbrochen" zusammen mit Michael Tsokos, allesamt Top-Ten-Bestseller auf der SPIEGEL-Liste.

Details

Verlag Droemer Knaur
Genre Thriller
Erscheinungstermin 01.10.15
Seitenanzahl 432
ISBN 978-3-426-51789-5

Rezensionen

Leseeindrücke

Weitere Bücher des Genres

Weitere Bücher des Autors

Weitere Bücher des Verlags