Cover für Das Geld war schmutzig

Das Geld war schmutzig

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern (437)
Print

Aber in der Zwischenzeit ist Dalesia, einer von Parkers Kumpeln, ausgebrochen, es wimmelt in der Gegend von Polizisten, Parkers Konterfei hängt überall aus, und eine Kopfgeldjägerin möchte sich ihre Prämie verdienen. Mit einem riskanten Plan kommen sie an die Beute und ziehen vor den Augen der Polizei mit dem Geld ab, jetzt getarnt als Mitglieder einer obskuren "Erlöserkirche". Aber dann tritt eine andere Bande auf den Plan und will ihnen die Beute abnehmen. Nach "Fragen Sie den Papagei" und "Keiner rennt für immer" ist dies der nächste Thriller, der den faszinierend coolen Helden Parker in Hochform zeigt.

Buchdetails

Autor

Richard Stark

»Als Donald Westlake alias Richard Stark starb, hatte man wegen all seiner geheimen Namen das Gefühl, es seien viele Autoren gleichzeitig mit ihm gestorben. « Michael Ondaatje\
Richard Stark, geboren 1933 in Brooklyn, gestorben im Dezember 2008, ist eines der vielen Pseudonyme des Schriftstellers Donald E. Westlake, der Zeit seines Lebens über hundert Bücher veröffentlicht hat. Bekannt wurde er vor allem als Kriminalautor. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a. drei Mal in Folge den Edgar Award. 1993 wurde er von den Mystery Writers of America zum Grand Master ernannt. 2009 erhielt er für "Fragen Sie den Papagei" den Deutschen Krimipreis. Bei Zsolnay erschienen "Fragen Sie den Papagei" (2008) und "Keiner rennt für immer" (2009). Weitere Parker-Romane in Vorbereitung: "Das Geld war schmutzig" (Juli 2009) und "Das große Gold" (November 2009).

Details

Verlag Zsolnay
Genre Thriller
Erscheinungstermin 27.07.00
Seitenanzahl 256
ISBN 978-3-552-05479-0

Rezensionen

Leseeindrücke

Weitere Bücher des Genres

Weitere Bücher des Autors

Weitere Bücher des Verlags