Cover für Der nützliche Freund

Der nützliche Freund

Voller Stern Voller Stern Halber Stern Leerer Stern Leerer Stern (300)

Untersuchungsrichter Jacques Ricou verbringt den Abend in seinem Lieblingsbistro »Aux Folies«. Zusammen mit seinen Kollegen stößt er auf den Umzug in die Rue Belleville an, als ihn ein Anruf erreicht: Eine Freundin ist Zeugin des brutalen Mordes an dem Lobbyisten Marc Leroc geworden. Jacques und Kommissar Mahon nehmen noch in derselben Nacht die Ermittlungen auf: Leroc war beim Kauf der Leuna-Raffinerie als Mittelsmann von France Oil dafür verantwortlich, Millionen zu waschen und an deutsche Politiker zu verteilen. Die Spur führt zum ehemaligen Staatssekretär Holm Mormann – aber der ist plötzlich untergetaucht. Jacques muss mit der unergründlichen Leipziger Staatsanwältin von Rintelen kooperieren, um voranzukommen … Nach seinem politischen Bestseller »Gauner muss man Gauner nennen« erzählt Ulrich Wickert von Korruption, Intrigen und den ungewöhnlichen Ermittlungsmethoden seines Richters aus Paris – ein Kriminalroman der Extraklasse!

Buchdetails

Autor

Thumb

Ulrich Wickert

Ulrich Wickert, geboren 1942 in Tokio, lebte und arbeitete lange Jahre als ARD-Korrespondent in Washington und Paris. Als »Mister Tagesthemen« hat er das Fernsehbild der Deutschen geprägt. »Der nützliche Freund« ist nach »Der Richter aus Paris« und »Die Wüstenkönigin« der dritte Fall für seinen Richter Jacques Ricou. Ulrich Wickert lebt in Hamburg und Südfrankreich, wo er neben seinen Kriminalromanen auch politische Sachbücher schreibt.

Details

Verlag Piper
Genre Krimi
Erscheinungstermin 01.08.08
Seitenanzahl 320
ISBN 978-3-492-05020-3

Rezensionen

Leseeindrücke

Weitere Bücher des Genres

Weitere Bücher des Autors

Weitere Bücher des Verlags