Cover für Niemals
Stell dir vor, du erbst zwei Milliarden Dollar – von deinem Todfeind.

Niemals

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Halber Stern (317)

Jenny Aaron ist eine Polizistin mit überragenden Fähigkeiten. Und sie ist blind. Nach einem traumatischen Erlebnis, bei dem sie dem Tod nur knapp entronnen ist, drängt man sie zur Rückkehr in die geheime Sondereinheit, in der sie früher war. Es wäre wieder ein Leben aus purem Adrenalin. Doch will sie das? Als ihre Vergangenheit sie einholt, muss sie sämtliche Zweifel hinter sich lassen. In Marrakesch wartet der gefährlichste Mann der Welt auf sie. Jemand, von dem viele glauben, dass er nur ein Mythos sei. Aaron erfährt, was er ihr angetan hat. Um ihn zu töten, ist sie bereit, alles zu opfern, was ihr je etwas bedeutete.
In der spektakulären Fortsetzung seines Bestsellers Endgültig schickt Andreas Pflüger seine Heldin Jenny Aaron um die halbe Welt und zwingt sie, sich ihrer größten Angst zu stellen.

Pressestimmen:
»Andreas Pflüger lässt die amerikanischen und englischen Stars seiner Generation weit hinter sich.« Joachim Scholl, Deutschlandfunk

»Selten hat ein Schriftsteller eine blinde Figur mit derart viel Fingerspitzengefühl in den Kampf geschickt und deren Welt dabei in so schillernden Farben beschrieben.«
Kölner Stadt-Anzeiger

Zum Buchtrailer

Zur zehnSeiten-Lesung

Buchdetails

Autor

Thumb

Andreas Pflüger

Andreas Pflüger, geboren 1957 in Thüringen, wuchs zunächst im Saarland auf und lebt mittlerweile in Berlin. Er ist einer der bekanntesten deutschen Drehbuchautoren, zu seinen mehrfach ausgezeichneten Arbeiten zählen u. a. »Der neunte Tag« und »Strajk«, in der Regie von Volker Schlöndorff. Zudem schrieb Pflüger das Drehbuch zu über zwanzig Folgen »Tatort«. »Niemals« ist der zweite Band seiner Trilogie um die blinde Polizistin Jenny Aaron.

Details

Verlag Suhrkamp
Genre Krimi
Erscheinungstermin 09.10.17
Seitenanzahl 473
ISBN 978-3-518-42756-9
Preis 20,00 €

Leseeindrücke

Weitere Bücher des Genres

Weitere Bücher des Autors

Weitere Bücher des Verlags