Cover für Das lügenhafte Leben der Erwachsenen
»Diesen Roman Elena Ferrantes zu lesen, das ist wie eine Heimkehr.« Vanity Fair

Das lügenhafte Leben der Erwachsenen

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Halber Stern (398)
Print

Neapel in den Neunzigern, Giovanna ist dreizehn Jahre alt, die Vorzeigetochter kultivierter Mittelschichtseltern, eine fleißige Schülerin. Eines Tages belauscht sie ein Gespräch ihrer Eltern. Giovanna werde immer hässlicher und hässlicher, hört sie ihren Vater sagen, der damit eine Welle tiefgreifender Veränderungen in ihr lostritt. Giovannas Stimmung und Noten brechen ein, immer öfter gerät sie mit ihren Eltern aneinander. Verunsichert macht sich Giovanna auf die Suche nach der Herkunft ihres Vaters, der aus einem fremden Neapel stammt, einem leidenschaftlichen und vulgären Neapel. Dort treibt sie sich herum und trifft auf eine Welt voller verstörender Geheimnisse. Als sie bei einem Abendessen bemerkt, wie ein Freund der Familie unterm Esstisch zärtlich die Füße ihrer Mutter streift, ist sie vollends erschüttert. Wem in dieser Welt kann sie überhaupt noch trauen? Und was soll ihr Halt geben? Oder ist sie selbst bereits unrettbar verwoben in dieses lügenhafte Leben der Erwachsenen?

Elena Ferrante hat erneut einen außergewöhnlichen Roman geschaffen. Ein bedrängendes und zugleich schönes Buch über die Heucheleien der Eltern, die Atemlosigkeiten und Verwirrungen der Jugendzeit und über das Drama des Erwachsenwerdens. Darüber, wie es ist, ein Mädchen zu sein und eine Frau zu werden.

Achtung: Bei Rezensionen zu diesem Titel bitte die Sperrfrist beachten! Bitte keine Rezensionen vor dem 29.08.2020 veröffentlichen!

Buchdetails

Autor

Elena Ferrante

Schon mit dem Erscheinen ihres Debütromans im Jahr 1992 hat sich Elena Ferrante für die Anonymität entschieden. Neapolitanische Saga – bestehend aus den vier Bänden "Meine geniale Freundin", "Die Geschichte eines neuen Namens", "Die Geschichte der getrennten Wege" und "Die Geschichte des verlorenen Kindes" – ist ein Weltbestseller. Karin Krieger überträgt das Werk ins Deutsche.

Details

Verlag Suhrkamp
Genre Literatur
Erscheinungstermin 29.08.20
Seitenanzahl 415
ISBN 978-3-518-42952-5
Preis 24,00 €

Leseeindrücke

Weitere Bücher des Genres

Weitere Bücher des Autors

Weitere Bücher des Verlags