Cover für Die Ballade der Trockenpflaumen

Die Ballade der Trockenpflaumen

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Halber Stern Leerer Stern (353)
Print

Sie nennt sich Pulsatilla ("Kuhschelle"), weil ihr Homöopath dieses Kraut gegen die Boshaftigkeit empfahl. Ob es nützte? Tagebuchartig schildert sie die Nöte einer ganzen Generation, vor allem der weiblichen. Wie übersteht man „konsumkritische“ altlinke Eltern, die sogar aufs Staubsaugen verzichten? Wieso hat der liebe Gott an Details wie das Gaumenzäpfchen gedacht, erinnert aber die Frauen fieserweise alle 28 Tage daran, dass im Leben nicht nur Milch und Honig fließen? Ob es um Diät, Fitness, Landleben oder Literatur, Chatten oder Jobben geht - für alles liefert Pulsatilla Tipps und äußerst treffende Beobachtungen. Treffend auch für ihre Männer, ob sie nun Federico, Michele oder Peppe heißen: Kein Stück an ihnen bleibt unkommentiert. Pulsatilla spielt die Provinzlerin, die voll Staunen nackten Wahrheiten ins Auge blickt. Sie tut abgebrüht, hat aber in Wirklichkeit für alle, die sie durch den Kakao zieht, viel Zärtlichkeit übrig.

Buchdetails

Autor:in

Pulsatilla

Valeria di Napoli alias Pulsatilla, geboren 1981 in Foggia / Apulien, kam 2001 ins Finale des renommierten Premio Campiello Giovane. Ihr Blog unter ihrem Künstlernamen Pulsatilla während ihrer Zeit als Werbetexterin in Rom wurde zum Sensationserfolg. Das Buch daraus verkaufte sich in Italien über 100.000 Mal.

Details

Verlag Graf
Genre Literatur
Erscheinungstermin 11.03.11
Seitenanzahl 224
ISBN 978386220002

Rezensionen

Leseeindrücke

Weitere Bücher des Genres

Weitere Bücher des Autors

Weitere Bücher des Verlags