Cover für Sommernachtszauber
Eine unmögliche Liebe in einer magischen Theaterwelt …

Sommernachtszauber

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern (327)

Seit ihrer ersten Begegnung mit dem jungen Schauspieler Johannes ist das Leben für Caroline wie ein Rausch. Tagsüber gibt sie auf der Bühne alles, um ihre erste große Rolle perfekt zu spielen. Nachts trifft sie sich heimlich mit ihm für weitere Proben im dunklen Theater. Johannes holt das Beste aus ihr und der Rolle heraus und die beiden verlieben sich bedingungslos ineinander. Doch Caroline wagt nicht, irgendjemandem von ihrem Glück zu erzählen. Denn Johannes dürfte gar nicht existieren. Er wurde während einer „Romeo und Julia"-Inszenierung in den 30er-Jahren grausam auf der Bühne erstochen und mit einem Fluch belegt. Caroline versucht, die Augen vor der Realität zu verschließen, doch je näher die Premiere ihres Stückes rückt, desto deutlicher wird ihr, dass ihre Liebe zu Johannes sie vor eine unmögliche Wahl stellt …

Buchdetails

Autor

Thumb

Ellen Alpsten

Ellen Alpsten wurde 1971 als Tochter eines deutschen Tierarztes in Kenia geboren. Nach ihrem Abitur in Deutschland studierte sie zwei Jahre Jura in Köln, ehe sie an das französische »Institut d'Etudes Politiques de Paris« wechselte. Nach ihrem Abschluss im Jahr 1998 arbeitete sie in London als Produzentin bei dem Wirtschaftsssender Bloomberg TV, ehe sie als Live-Markt-Reporterin für den deutschen Sender N24 vor die Kamera wechselte. Zur selben Zeit unterschrieb Ellen Alpsten ihren ersten Verlagsvertrag mit Eichborn für den Roman »Die Zarin«. Seit 2004, nach der Geburt ihres ersten Sohnes, ist Ellen Alpsten als freie Journalistin und Schriftstellerin tätig, u. a. für die Frankfurter Allgemeine Zeitung, Spiegel Online und Vogue. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in London.

Details

Verlag Coppenrath
Genre Fantasy
Erscheinungstermin 15.06.13
Seitenanzahl 416
ISBN 978649610564

Rezensionen

Leseeindrücke

Weitere Bücher des Genres

Weitere Bücher des Autors

Weitere Bücher des Verlags