Cover für Und Marx stand still in Darwins Garten
Stellen Sie sich vor, Charles Darwin und Karl Marx hätten sich getroffen

Und Marx stand still in Darwins Garten

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern (259)

Die beiden Männer betraten den Kiesweg, der vom Haus in den Garten führte. Marx schlich mit gesenktem Kopf und mit ungeschickten Tritten, denn in der Nacht sah er noch schlechter als am Tag. Nach einer ganzen Weile sagte Darwin: »Mir scheint, Sie sind ein Idealist.« Marx stand grau und regungslos da, als hätte er sich in eine Statue verwandelt. Ihm war kalt. Üblicherweise hätte längst sein Krakeel eingesetzt, er konnte Idealisten nicht leiden. Doch Marx stand still in Darwins Garten. Weder polterte er, noch ließ er sonst ein Wort verlauten.

England, 1881. Zwei bedeutende Männer leben nur wenige Meilen voneinander entfernt: Charles Darwin in einem Pfarrhaus in Kent und Karl Marx mitten in London. Beide haben mit ihren Werken, der eine zur Evolution, der andere zur Revolution, die Welt für immer verändert. Beide wissen es und sind stolz darauf. Und doch sind sie schlaflos und melancholisch. Darwin hat den Schöpfer abgeschafft, fühlt sich missverstanden und forscht inzwischen still am Regenwurm. Marx grollt der Welt, wartet ungeduldig auf ein mutiges Proletariat, das den Kapitalismus hinwegfegt, verzettelt sich beim Schreiben und kommt über Band 1 des 'Kapitals' nicht hinaus. Eines Abends begegnen sich die beiden bei einem Dinner zum ersten Mal. Schnell kreist ihre Diskussion um Gott und Gerechtigkeit — doch unausweichlich kommt es zum Streit, und der Abend endet in einem Eklat. Dennoch haben der großbürgerliche Naturforscher und der ewig klamme Revolutionär mehr gemeinsam, als sie sich eingestehen wollen. In ihrem wunderbaren Roman verbindet Ilona Jerger Fabulierlust mit wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Erkenntnissen, die den Weltenlauf maßgeblich beeinflusst haben. Ein warmherziges und humorvolles Porträt zweier großer Männer, deren Disput zeitgemäßer nicht sein könnte.

Buchdetails

Autor

Thumb
© Vincent Böck

Ilona Jerger

Ilona Jerger ist am Bodensee aufgewachsen und studierte Germanistik und Politologie in Freiburg. Von 2001 bis 2011 war sie Chefredakteurin der Zeitschrift „natur“ in München. Seither arbeitet sie als freie Journalistin. Als Sachbuchautorin hat sie bei C.H. Beck und Rowohlt veröffentlicht. Und Marx stand still in Darwins Garten ist ihr erster Roman.

Details

Verlag Ullstein
Genre Literatur
Erscheinungstermin 11.08.17
Seitenanzahl 272
Seitenanzahl (E-book) 272
ISBN 978-3-550-08189-7
ISBN (E-book) 978-3-8437-1582-9
Preis 20,00 €
Preis (E-book) 16,99 €
Format (E-book) ePub, Mobi

Details zum Hörbuch

Cover für das Und Marx stand still in Darwins Garten Hörbuch
Und Marx stand still in Darwins Garten

Im Frühjahr 1881 leben in London zwei große Männer nur wenige Meilen voneinander
entfernt: Charles Darwin und Karl Marx. Beide haben mit ihren Werken die Welt verändert.
Und doch leiden sie darunter privat und öffentlich. Darwin hat den Schöpfer abgeschafft, fühlt
sich missverstanden und forscht inzwischen still am Regenwurm. Marx grollt der Welt und
wartet auf ein mutiges Proletariat, dabei verzettelt er sich beim Schreiben. Eines Abends
begegnen sich die beiden bei einem Dinner. Schnell kreist ihre Diskussion um Gott und
soziale Gerechtigkeit. Das Gespräch endet in einem Eklat. Dennoch haben der
großbürgerliche Naturforscher und der ewig klamme Revolutionär mehr gemeinsam, als sie
sich eingestehen wollen.

Sprecher Peter Kaempfe
Verlag Hörbuch Hamburg
Erscheinungstermin 11.08.17
Länge 473 min
Preis 20,00 €
ISBN 978-3-95713-090-7

Rezensionen

Leseeindrücke

Weitere Bücher des Genres

Weitere Bücher des Autors

Weitere Bücher des Verlags