Cover für Die lustlosen Touristen

Eine Reise durchs Baskenland

Die lustlosen Touristen

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern (176)
Print

Die zwei Hauptfiguren, Ulia, die Baskin und Musikwissenschaftlerin, Gustavo, der spanische Jurist, Genussmensch und BMW-Liebhaber, begegnen sich just auf einer Demo nach dem Terroranschlag 2004 in Madrid; der zuerst der ETA in die Schuhe geschoben wurde.

Sie werden ein Paar, heiraten. Auf einer Fahrt ins Baskenland, die sehr launig, mit viel ironischem Schlagabtausch auf Nebenstraßen beginnt, will Ulia ihrem geliebten Gustavo, dem zukünftigen Dickerchen, endlich ihre Heimat in aller Ausführlichkeit zeigen.

Worauf sie aber selbst – hier kommt in einem zweiten Erzählstrang Mariluz, die Mutter und ihre teils geheim gehaltene Vergangenheit ins Spiel – gestoßen wird, ist etwas, das ihr Leben Knall auf Fall in ein neues Licht rückt; und sie bestätigt in Ihrem seit Jahren verfolgten Interesse für den Frieden: Einer inneren Unruhe, einem „Ruf“ folgend setzt sie sich in ihrer Doktorarbeit mit der pazifistischen Ausrichtung im Werk des britischen Komponisten Benjamin Britten auseinander, die ihn während des Zweiten Weltkriegs ins Exil in die USA führten; interessante Episoden aus seinem Leben und dem Künstlerzirkel um ihn werden als Nebenschauplätze eingeschoben, reichern die Erzählung an. In der Auseinandersetzung mit ihrer baskischen Vergangenheit kommen nur sehr authentisch erzählt auch ganz intime schmerzvolle Ereignisse ans Licht.

Buchdetails

Autor

© Katixa Agirre

Katixa Agirre

Katixa Agirre bekennt sich, obwohl „kleine Sprache“ und „Minderheitenliteratur“, zum Schreiben auf Baskisch. Ihre Werke wurden bereits in 10 Sprachen übersetzt, Die lustlosen Touristen (Original: Atertu Arte Itxaron) hat sie selbst ins Spanische übertragen. Der Roman wurde 2015
mit dem Premio 111 Akademia ausgezeichnet. Silke Kleemann erhielt für ihre Übersetzung ins Deutsche das Übersetzerstipendium des Freistaats Bayern 2020.

Details

Verlag Edition Converso
Genre Literatur
Erscheinungstermin 11.03.21
Seitenanzahl 240
ISBN 978-3-9822252-1-0
Preis 20,00 €

Rezensionen

Leseeindrücke

Weitere Bücher des Genres

Weitere Bücher des Autors

Weitere Bücher des Verlags